Kinderklettern
28.02.2019 17:00 - 17:30


Kategorie: Klettern
Berichte > Bergtour Sonnblick

Bergtour auf den Sonnblick

Für unsere Sommertour haben wir uns heuer einen 3000er ausgesucht – den Sonnblick. Am frühen Nachmittag des 17. August brachen wir mit einer Gruppe von 9 Personen von Langenlois in Richtung Hohe Tauern auf. In Kolm-Saigurn angekommen verbrachten wir die Nacht im Naturfreundehaus. Da der Wetterbericht für den kommenden Tag am Nachmittag Regen in Aussicht stellte, brachen wir bereits um 7:30 nach einem ausgiebigen Frühstück auf. Rasch waren die ersten 600 Höhenmeter bis zur ersten Hütte „Neuhaus“ zurückgelegt. Weiters gings dann immer steiler werdend zu Rojacher-Hütte. Dort gönnten wir uns noch eine kleine Pause, stärkten uns bei Kaffee und Kuchen und genossen den tollen Blick auf die vor uns liegenden Gipfel und Gletscher.

Ab der Rojacher Hütte wurde es dann richtig hochalpin. Ein steiler Grat mit ein paar einfachen Kletterpassagen erwartete uns. Es war richtig viel los am Grat, aber alle sind ohne Probleme über die steilen Passagen gekommen. Für Christa war´s zusätzlich der erste 3000er Gipfel. Im Zittelhaus, am Gipfel des Sonnblickes, schlugen wir dann unser Nachlager auf. Wolken behinderten teilweise die Sicht auf die umliegenden Berge – nur manchmal zeigte sich der Großglockner. Am nächsten Tag gings dann den gleichen Weg wieder zurück, da wir auf die Mitnahme von Steigeisen verzichtet hatten - war letztendlich vernünftiger, da am Gletscher aufgrund des warmen Sommers über weite Teile bereits das blanke Eis zu sehen war. Insgesamt war es eine beeindruckende Bergtour die wir gemeinsam erleben durften – und diesmal spielte auch das Wetter entsprechend mit.