Samstagsklettern
24.10.2020 09:00 - 12:00


Kategorie: Klettern
Berichte > Schermberg

Schermberg 2015

 
 

Schermberg und der Tassilo Klettersteig waren geplant und heuer spielte auch das Wetter mit. 5 Bergfexe aus Langenlois und Umgebung machten sich am 11. Juli auf zu einem Wochende am Berg. Nach einem Hoppla bei der Anreise war dann schließlich bei der Raststation in Strengberg unsere Gruppe komplett Vom Almtalerhaus machten wir uns auf den Weg zur Welserhütte, wo wir dank Rudi´s Charme und ein wenig Glück doch noch einen Schlafplatz ergattern konnten. Zähe 1.200 Höhenmeter in der Nachmittagssonne erwarteten uns. Anfangs gings noch gemütlich durch das idyllische Almtal aber dann ging´s auf dem toll angelegten Weg in vielen Serpentinen steil und schweißtreibend bergauf. Die mächtigen Felswände des Schermberges, des Großen Priel und des Almtaler Köpfl begrüßten uns. Mancher Blase an der Ferse zum Trotz sind wir aber alle gut bei der Hütte angekommen.

Nach einer leicht "verschnarchten" Nacht brannte wir schon alle am zweiten Tag  auf die Begehung des Klettersteiges auf dem Schermberg. Nach einem gemütlichen Frühstück sind wir um 8 Uhr losgezogen. 600 Höhenmeter und rd. 1400 erwarteten uns. Der Einsteig in den Klettersteig war schnell erreicht, die Ausrüstung angelegt und es konnte losgehen. Der Tassilo-Klettersteig wird als toller, nicht zu schwieriger Klettersteig mit einer tollen Aussicht beschrieben - und so war es auch. Stiele Passagen wechselten sich mit Gehgelände ab - einfach ein Genuss. Am Gipfel des Schermberges tolle Fernsicht bis zu Dachstein und kein Wind - perfektes Gipfelwetter. Zurück bei der Hütte noch eine ausgiebige Päuschen und eine Stärkung für den Abstieg ins Tal. Kurz nach 16 uhr hatten wir das Almtalerhaus wieder erreicht.

Ein wunderschönes Wochende am Berg in einer lustigen Runde und wenn das Navi nicht komplett falsch gemessen hat haben wir an den 2 Tage beachtliche 4.200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg zurück gelegt.